Die Grand Royal Realität

Man erfuhr bereits, dass es bei McDonalds diesen neuen Burger geben solle. Also den Grand Royal. Ich war ja von der Artikelbeschreibung schon nicht so sonderlich überzeugt, weil es irgendwie nach einem aufgeblähten Hamburger Royal klingt (äh ja, einem „Grand“ Royal halt). Aber es soll „würzige Senfsauce“ dabei sein. Kein normaler Senf, nein, würzige Senfsauce (wie geil!). Deshalb, und weil ich mal sowas wie eine Illusion/Realität-Reihe starten wollte), und weil wir natürlich ein Burgerblog sind, hab ich das Ding mal probiert.

Tzja, ähm, also die Verpackung war top. Stabile Pappe, schön bedruckt und auf den ersten Blick schnörkellos. Spaß beiseite, es dürfte nicht wirklich überraschen, dass Illusion und Realität wie desöfteren etwas auseinanderklafften. Zunächst einmal zur „würzigen Senfsoße“ (wie sie mir versprochen wurde): diese Hoffnung verpuffte als erstes, denn auf der Packung hieß es schon nur noch „würziger Senf“. Dafür aber „bestes, saftiges Rindfleisch“. Haha.

Hinein ins Vergnügen. Und dazu kann man eigentlich gar nicht soooo viel sagen. Im Prinzip war es, WIE ERWARTET, ein riesiger Hamburger Royal, also diese Royal-Version ohne Mayo. Die „würzige Senfsoße“ war meiner Meinung nach der normale McDonalds-Burgersenf. Nach dieser Erkenntnis hatte der „Grand Royal“ schon charakterlich VERLOREN. Optisch möge dies jeder selbst beurteilen…

Illusion:

Realität:

Die Beläge waren seltsam verteilt. Es ist blöd, wenn sich auf so einem riesigen Burger der Belag bzw. die Soße in der Mitte zentriert und man außenrum nur Brötchen und Frikadelle hat. Eventuell ist das aber auch das Konzept: „Der Kunde arbeitet beim Essen auf diesen einen, wunderbaren Moment hin, an dem alles zusammen kommt.“ Haha ne, der Zusammenbau war wohl einfach ein Komplettunfall.

Achso, die… Feuchtigkeit auf dem Burger interpretiert man übrigens korrekt als Fett. Insgesamt war der GR schon sehr fettig und dadurch auch ziemlich matschig. Aber das spricht ja nicht zwangsläufig gegen einen guten Burger; wie man es mag halt. Ich fand es insgesamt mittel. Also mittel bis „ich hab ihn mal probiert“ (für 4,95).

2 Replies to “Die Grand Royal Realität”

  1. Netter Blog, mundet mir.

  2. Im Sturm tut es jeder Hafen.

Kommentare sind geschlossen.