Burger mit Chilimayo und Kresse

Und direkt noch ein Test. Einen ähnlichen Burger habe ich einmal in den USA gegessen und er zählte von der Zusammenstellung her zum besten, was ich bisher an Burger hatte. Ursprünglich war er mit Brunnenkresse und eingelegten roten Zwiebeln (also so wie saure Gurken eingelegt) belegt, in Ermangelung beider musste ich aber auf normale Kresse und normale rote Zwiebeln zurückgreifen. Bei Gelegenheit hole ich aber auch noch den „Originalburger“ nach.

Der Burger selbst ist recht einfach gemacht. Man brauch lediglich:

  • 100-200g Patty aus Rindfleisch, mit Salz/Pfeffer gewürzt und gegrillt
  • Leicht gebuttertes, angeröstetes Hamburgerbrötchen
  • 4-5 (rote) Zwiebelringe
  • Kresse
  • Chilimayo

Die Chilimayo reicht von der Menge her für 5-6 Burger:

  • 100ml Mayo
  • 100ml (Hot) Ketchup
  • 50ml Senf
  • 1 TL Chilipulver
  • Peffer/Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 scharfe Chili
  • Chili und Knoblauch fein hacken, beides in wenig Olivenöl leicht anbraten, dann den Ketchup unterühren
  • Wenn das abgekühlt ist, restliche Zutaten unterühren und ein paar Stunden ziehen lassen