Showdown.

Seit eh und je sind die USA gespalten. Waren es einst Cowboys gegen Indianer der weiße Mann gegen die Ureinwohner, Elefanten gegen Esel (Transferaufgabe!), Fundamentalisten gegen Liberale, Konföderation gegen Yankees oder Bürgerrechtler gegen Konservative, sieht das heute komplett anders aus. Heuer ist es nur noch ein Konflikt „Ostküste gegen Westküste“. Savoir vivre könnte man meinen, Genießer aus dem Westen gegen Kapitalisten aus dem Osten.

(Shake Shack: Shack Burger)

Haha, nee, gar nicht. Der einzige nennenswerte Konflikt der USA bezieht sich auf den Burger. Bitte? Ja. Die Westküste glaubt an ihren In-N-Out-Burger, der mittlerweile auch hierzulande relativ bekannt ist. Und die Ostküste kniet nieder vor den Heiligtümern aus den Häusern Shake Shack und Five Guys. Ja, auch wir haben reingeschnuppert. Aber bisher war es keinem von uns vergönnt, alle drei im direkten Vergleich auseinanderzunehmen. Mir zum Beispiel fehlt In-N-Out, ein Makel für den ich mich regelrecht schäme.

(Five Guys: Double Cheeseburger)

Aber wie dem auch sei. Die äußerst fitten Jungs von A Hamburger Today hatten jedenfalls die völligst verrückte Idee, alle 3 Burger zum gleichen Zeitpunkt zu testen. Verrückt, weil: In-N-Out wie gesagt nur an der Westküste zu haben, die anderen beiden nur an der Ostküste. Also haben sie sich gedacht: dann halt gar keinen frisch, sondern alle einen Tag alt. Dann wirds fair. Nicht lecker, aber fair. Rausgekommen ist dann ein äußerst amüsanter Test, sozusagen ein Showdown der Giganten, ein Kampf um den Titel als „King of the High Quality Fast Food Burger“.

Und was kam dabei raus? Zum einen, dass 24h-alte Burger nicht besonders geil schmecken. Wie unerwartet. Heraus kam auch, dass AHT die selben Testkategorien benutzt, wie wir hier. Zudem die Erkenntnis, dass „Toppings“ viel besser klingt als „Beilagen“ und dass diese ab jetzt von uns auch so genannt werden. Weiterhin wurde deutlich, dass alle drei Burger geil sind. Auch keine Raketenwissenschaft, das festzustellen. Und man bestätigte uns in unserer Namensfindung: Fleisch ist wichtig, sehr wichtig sogar: „That said, numbers aren’t everything, and the Shack’s dominance in the meat department should clearly be weighted more heavily than the other categories.“ Da habt ihr es, so sollte es sein.

Animal Style(In-N-Out: Double-Double)

Klar wird aber auch, und deshalb schreibe ich dies, was in Deutschland fehlt. Es fehlen die g’scheiten Buns, die man mit „they’re toasted in butter, and they’ve got a soft texture and sweet flavor that cradles a burger perfectly“ beschreiben kann darf. Es fehlt stets an der „massive Cheesesplosion“ von In-N-Out. Keine Soße hier, auch wenn es gute Ansätze geben mag, hat einen „slight mustardy kick with relatively little sweetness“, die meisten haben gar keinen Kick, und manchmal ist es dann auch eher der Kick, ob man alles verträgt. Und das Fleisch? Davon brauch ich ja nicht anfangen. Irgendwann will ich auch mal sagen können: „the 4-ounce patties are thick enough that they retain true juiciness in their center“. Seufz. Kummer.

Ich persönlich kann wie gesagt nur Shake Shack und Five Guys vergleichen. Shake Shack war klasse, darüber habe ich im New York-Beitrag geschrieben. Extrem zartes Fleisch, perfektes Bun, alles gut, immer gut. Wenn man reinbeißt, und man muss es selbst erleben, weiß man wovon ich rede. Unfassbar. Versprochen. Five Guys ähnlich gut, aber nicht auf Augenhöhe. Große Auswahl an Belägen, aber von der Qualität her nicht vergleichbar mit Shake Shack. Und dann In-N-Out. Dreifachfleisch-Felix und alle anderen loben hier die Soße und auch die Frische des Burgers. Ich. muss. ihn. dringend testen.

Es muss am Ende aber einer gewinnen. Shake Shack. Man sollte öfter auf mich hören. Und ich sollte dringend mal an die Westküste, sagte ich das schon…? Gesellschaftsforschungsreise sozusagen. Mahlzeit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Showdown.

  1. yunus sagt:

    Shake schack eindeutig der beste Burger !!!

  2. Mendener sagt:

    Zum Glück gibt es mittlerweile doch einige Orte z.B. Las Vegas, San Fran und LA, wo alles 3 angesiedelt.
    Dann dürfte auch dem „alles an einem Tag“-Test nichts mehr im Weg stehen.

    Mir fehlt übrigens nur noch Shake Shack.