Archiv des Autors: Jan

Newsslider 1.13

Zugegeben, hier ist es momentan etwas ruhig(er) geworden. Der Masterplan 2013 sieht vor, dass sich das auch schnell wieder ändert und wir abgesehen von diversen Städten auch die Region Frankfurt (noch) weiter ausleuchten. Heute jedenfalls erstmal wieder ein paar interessante Links/Neuigkeiten aus der Burgersphäre.

Die Wunderwelt der Tiefkühlkost

Zwar nicht in Deutschland, aber die irische Lebensmittelaufsicht hat in TK-Patties großer Ketten (Tesco, Aldi, Lidl) Spuren von Pferdefleisch bzw. -DNA gefunden. Wenn die Kühe dort keine Pferde gefressen haben, dann war das wohl Absicht und ist ziemlich bedenklich. Zwar nicht gesundheitlich, aber mindestens ethisch, denn abgesehen davon, wie man zum Verzehr solcher „Sorten“ steht, sollte es wenigstens deklariert sein, wenn es drin ist. Ich will nicht behaupten, in Deutschland wäre ähnliches im Handel, aber auf Nummer sicher geht man wohl (hoffentlich) nur, wenn man sein Fleisch beim Vertrauens-Metzger erwirbt.

Dazu passend erinnere ich mich gerne daran, wie groß Ende der 90er Jahre der BSE-Aufschrei in Europa war. Nun jedenfalls hat die EU beschlossen, dass die Gefahr (?) wohl gebannt ist und sie präventive Tests nicht mehr subventioniert. Davon kann man nun auch halten was man will, zumal hierzulande immer noch teilweise getestet wird, aber da fragt man sich dann doch, ob Geld nicht wieder an den falschen Stellen gespart wird, denn dass sich „alle Beteiligten an die Vorschriften halten“, ist wohl Utopie.

Prioritäten beim Bruch

Danach jetzt erstmal etwas zum Lachen: In Bayreuth brach ein Hungriger in einen Burgerladen ein, entwendete aber kein Geld, sondern belegte sich lediglich einen Burger. Meiner Meinung nach hat er definitiv die richtigen Prioritäten, aber hoffentlich war es der Fastfood-Burger wert. Höflich war er jedenfalls, denn „er habe die Beamten bei dem Einsatz am Dienstag vielmehr gefragt, ob sie auch hungrig seien.“ Ich frage mich, ob es sich dabei um unseren Dreifachfleisch-Felix handelt oder ob er wenigstens daran beteiligt war.

Burger Land

Dass die USA „Burger Land“ #1 sind, ist unbestritten. Trotzdem dürfte die seit einiger Zeit in den USA laufende gleichnamige Show (wenn man sie denn irgendwie empfangen/anschauen kann) ziemlich interessant sein. George Motz war schon der Macher hinter (Buch/Film) „Hamburger America„. Vielleicht haben wir ja Glück, und die Show kommt irgendwann ähnlich wie Man vs. Food auf einem deutschen Spartensender. Dann muss man sich nicht mehr mit Ausschnitten begnügen…

Burgers are Good

Und nochmal Motz: ein kurzes Video vom Meister und seiner Art der Burgerzubereitung. Im Wesentlichen eigentlich nichts neues, aber die Idee mit den Zwiebeln ist ein interessanter Ansatz, den ich auch mal ausprobieren muss…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Newsslider 1.13

Rach&Ritchy – Das Grillhaus

test
Man glaubt es kaum, aber, doch, wir haben uns mal wieder um „fremde“ Burger gekümmert. Und zwar nicht im Rhein-Main-Gebiet, sondern an der Waterkant in der Hansestadt Hamburg. Da Hamburg als „Szene“stadt, die zwar keine genauso große Burgerlandschaft wie Berlin oder Frankfurt hat, durchaus ein paar bekanntere Läden hat (u.a. auch das Bird, welches in Berlin groß geworden ist), fragte ich mich vorab, was es denn sein soll. Und wir entschieden uns entgegen den bisherigen Gewohnheiten für den Gegenkurs und wählten ein Up-Scale-Restaurant aus, um herauszufinden, ob im Endeffekt dann doch Geld glücklich machen kann:

Rach&Ritchy – Das Grillhaus
Holstenkamp 71
22525 Hamburg
Tel: 040 89726170
www.rach-ritchy.de

Rach 1 Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | 1 Kommentar

Mein Burger des Jahres: 2013

Mit Erschrecken realisierte ich die relative Dreifachfleisch-Ereignislosigkeit im Jahr 2013. Zwar war einiges geplant, aber aus Zeitmangel und dem allgemeinen Trubel wurde dann aus Vielem nichts. Was nicht heißt, dass es keine Burger gab: ganz im Gegenteil. Wir haben viel probiert und experimentiert, allerdings meistens in den eigenen vier Wänden. Das mag daran liegen, dass wir „vor der Haustür“ schon einiges probiert haben und allein schon der Weg nach Frankfurt doch meistens zu umständlich ist. Jedoch ist es so, dass ich Besserung gelobe und hier zumindest von meinem Burger des Jahres, vielleicht Burger meines Lebens, berichten möchte. Inspiration dafür nahm ich aus einer meiner Pflichtlektüren, der Beef, wo in fortlaufender Reihe mehr oder weniger bekannte Personen die „Flasche ihres Lebens“ vorstellen, sei es Wein, Bier, Whisky oder ähnliches.

IMG_8978

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein, Burgerblog, Burgertrip | Tags: , , , | Kommentieren...

Milchbrötchen

rezept
Mittlerweile dürfte bekannt sein, dass wir nicht mehr nur auf der Jagd nach dem perfekten Burger sind, nein – womöglich habe ich eine noch größere Obsession entwickelt, das perfekte Bun zu finden, oder, noch besser, selbst zu erschaffen. Varianten mit Kartoffeln und Ei habe ich schon ausprobiert, nun war es Zeit, Milchbrötchen zu backen. Das Rezept fand ich bei Chefkoch.de, bzw. die meisten Rezepte für Milchbrötchen sind recht ähnlich, von daher dachte ich, man kann sowieso nicht viel falsch machen.

DSC_7138 Weiterlesen…

Geposted in Allgemein, Burgerblog, Burgerküche | Tags: , , | 7 Kommentare

Rachael Ray – The Book of Burger

Zugegeben, die Zahl der Rezensionen ist hier bislang eher schmal. Das mag daran liegen, dass der deutsche Burgerliteraturmarkt eher dünn besät ist, soll aber kein Hindernis sein. Künftig will ich versuchen, doch einige Bücher vorzustellen. Den Anfang macht hier nun ein Titel von Rachael Ray, „The Book of Burger“, den ich zufällig im Internet gefunden habe. Er fiel mir in die Hände, als ich die Hoffnung hatte, ein umfassendes Werk, eine Art „Bibel“ für Burger zu finden, die von Geschichte, Entwicklung, Rezepten über Drive-In-Culture alles beinhaltet, was man wissen muss.

DSC_7156 Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | Kommentieren...

König des Waldes


Es kann nicht immer nur Rindfleisch sein. Ach doch, eigentlich schon. Trotzdem haben wir uns Gedanken gemacht und im Labor einen etwas anderen, etwas teureren Burger entwickelt. Mit Hirsch. Und anderen ausgewählten Zutaten: Potato-Buns, Rosmarin-Aioli, karamellisierten Zwiebeln, mildem Käse. Mehr nicht. Warum? Weil es reicht! Hirsch ist geschmacksintensives Fleisch, das man nicht mit tausend anderen Dingen zuklatschen sollte. Respekt vor dem Eigengeschmack, Respekt vor dem Tier. Und so entstand einer unserer bisher besten Burger…

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , | 2 Kommentare

Burger Baby, baby!


Alle Wege führen nach Frankfurt. Könnte man meinen, wenn man diesen Blog liest. Aber es gibt eben so viele Locations in ‚Mainhattan‘ und nie irgendwann werde ich alle getestet haben. Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen, schaute ich bei einer Braterei, die im World Wide Web bisher ziemlich gefeiert wurde, vorbei:

Burger Baby
Höhenstraße 24
60385 Frankfurt am Main
www.burgerbaby.de

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , | 3 Kommentare

London Calling. Burgertrip.

Mind The Gap. Ständig hört man es in der Londoner U-Bahn. Mittlerweile ist es ein Markenzeichen geworden, gehört zu London wie die Tower Bridge und der Regen. Aber englisches Essen? Londoner Burger? Muss man die etwa auch beachten? Die Frage stellten wir uns schon lange, denn von denen hört man nicht allzu viel… Einige wenige Londoner Burgerblogs habe ich schon länger verfolgt, ein paar Namen hatte ich im Hinterkopf. Allerdings war ich mir nicht sicher, was uns in dieser Hinsicht wirklich erwarten würde. Man las und sah viel rosagebratenes Hackfleisch, einige Beispiele sahen doch sehr „messy“ aus, wie man in den USA sagen (und lieben) würde. Sind die britischen Burger aber vergleichbar mit denen im berüchtigten Mutterland?

Aus einem 4-Tage-Pärchenurlaub machten wir aus diesem Grund völlig uneigennützig einen Burger-Fieldtrip. Einen Plan gab es eigentlich nicht, vielmehr eine Mischung aus „davon habe ich mal irgendwo gelesen“ und „das sieht gut aus“. Allerdings war mir wichtig, einen gewissen Querschnitt zu bekommen: Fastfood. Upper Class-Burger. Szeneburger. Also mal schauen.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , , , , | 2 Kommentare

Superheldenfutter

Langsam sollte ich darüber nachdenken, mir den Zusatz “Experte Frankfurt” auf die Visitenkarte drucken zu lassen. Jedenfalls war ich wieder einmal in der Bankenstadt unterwegs um ein weiteres der dort zahlreich vorhandenen (Und es werden kontinuierlich mehr. Eventuell haben Banker im Arbeitsvertrag stehen, dass man mehrmals wöchentlich Burger essen muss. Vielleicht werde ich Banker.) Burgerrestaurants zu testen:

Heroes Premium Burgers
Leibnizstr. 13
60316 Frankfurt am Main
http://heroes-burgers.de

Irgendwann hatte ich die Adresse mal ergooglet und abgesehen davon gar nichts vom Heroes gehört. Die Bratstube liegt auch nicht unbedingt zentral (im Sinne von Fußgängerzone, mit dem Auto ist er mittelgut zu erreichen, letzteres aber nur mit Glück zu parken), sondern eher in einem Wohnviertel zwischen schönen Altbauten, relativ unscheinbar und für einen “Zufallsfund” bzw. Laufkundschaft eher nicht zu erreichen.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Superheldenfutter

Showdown.

Seit eh und je sind die USA gespalten. Waren es einst Cowboys gegen Indianer der weiße Mann gegen die Ureinwohner, Elefanten gegen Esel (Transferaufgabe!), Fundamentalisten gegen Liberale, Konföderation gegen Yankees oder Bürgerrechtler gegen Konservative, sieht das heute komplett anders aus. Heuer ist es nur noch ein Konflikt „Ostküste gegen Westküste“. Savoir vivre könnte man meinen, Genießer aus dem Westen gegen Kapitalisten aus dem Osten.

(Shake Shack: Shack Burger)

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | 2 Kommentare