Archiv des Autors: Jan

Meat Us! Meat me?

Irgendwo schrieb ich einmal, dass Frankfurt Deutschlands Burgerhauptstadt ist. Quantitativ zumindest. Was allerdings daran liegen könnte, dass ich mich wenig im Umkreis Hamburg/Berlin aufhalte, und die anderen großen Metropolen etwas vernachlässige noch vor mir habe. Jedenfalls sorgten wir dafür, dass wir die letzten weißen Flecken auf unserer Frankfurt-Karte ein wenig reduzieren konnten. Nach einigen Empfehlungen und einem vielversprechenden Internetauftritt wollten wir nun endlich „gefleischt“ werden:

Meat Us
Carl-Theodor-Reiffenstein-Platz 6
60313 Frankfurt am Main
http://www.meat-us.de

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Meat Us! Meat me?

Potato Rolls


Man muss es nicht diskutieren. Deutsche Industrieburgerbrötchen können nichts und werden auch niemals etwas können. Punkt. Von daher muss man selbst für Abhilfe sorgen. Da ich das noch nie tat, war nun endlich Zeit dafür. In New York hatte ich bis dahin mir unbekannte Potato Rolls gegessen und war ihnen sofort mehr oder weniger verfallen. Diese speziellen Buns waren leicht süßlich, luftig, ziemlich perfekt. Seitdem habe ich unzählige ein paar Rezepte dazu studiert und mich am Ende an diesem und diesem orientiert. Aufgrund der Maßangabenextravaganz der Amerikaner ist das ja immer etwas schwierig. Umrechnen, übersetzen, konvertieren. Und dann auch noch eine kleinere Menge. Schwerstarbeit! Im Endeffekt kam jedenfalls mit einigem Getüftel und Probieren ein sehr sehr brauchbares Produkt heraus.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | 3 Kommentare

Produktevalutation: Kontaktgrill Steba 4.4.

Wir evaluieren gerne. Vor allem Burger. Aber auch andere Dinge. Am liebsten dann andere Dinge, mit denen man Burger zubereiten kann. Burgerpressen zum Beispiel und… ja, ansonsten bisher nicht viel. Aber das muss wird sich ändern, und den Anfang macht unsere Neuerwerbung aus dem Hause Steba: ein Kontaktgrill. Ein Kontaktgrill? Genau, ein fleissiger Küchenhelfer für mietwohnungsgeplagte Nichtholzkohlegriller. Noch genauer: zwei beschichtete Grillplatten, die man in der Küche sehr hoch erhitzen kann (mittels Strom) und dann Fleisch, Fisch und Gemüse Fleisch zwischen den Platten „grillen“ kann. Da mich Burger in der Pfanne mittelmäßig überzeugen und der Backofen auch keine grandiose Lösung ist, musste nun so ein Teil her.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Produktevalutation: Kontaktgrill Steba 4.4.

Aus dem Labor: Grilledcheesesandwichburger

Manchmal kommen einem abgefahrene Ideen. Oft passiert das, während man ein Grilled Cheese Sandwich isst. Warum das so ist? Hm. Vielleicht weil man mit einem Grilled Cheese Sandwich auch noch andere Sachen machen kann, als nur ein Grilled Cheese Sandwich! Und was? Naja, was wohl? Zum Beispiel Grilled Cheese Sandwich Burger. Burger! Und das wäre? Oben ein Grilled Cheese Sandwich, unten ein Grilled Cheese Sandwich, und dazwischen ein Burger. Ja, oh, das klingt gut. Sehr gut sogar. Und noch besser, wenn man dabei auch noch die neue Ikea-Gusseisenpfanne in puncto Burgerbraterei entjungfern kann.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aus dem Labor: Grilledcheesesandwichburger

Chicago Meatpackers in der Bankenstadt

2011 ging, 2012 kam, und zwischendrin  waren wir trotzdem noch aktiv. Nachdem wir Süddeutschland, Westdeutschland und sogar die USA in den Fokus genommen hatten, gingen wir zum Jahreswechsel noch einmal zurück in die Stadt, die meiner Schätzung nach wohl die meisten Burgerläden in Deutschland hat. Frankfurt also. Dieses Mal traf es eine Braterei, die schon länger in Mainhattan ansässig ist (seit 1987):

Chicago Meatpackers
Untermainanlage 8
60329 Frankfurt am Main

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Chicago Meatpackers in der Bankenstadt

Warum in die Ferne schweifen?

Gute Frage. Stellen wir uns aber oft und leider ist die Antwort auch zu oft relativ klar: Burger, Football, American way of life und so weiter. Aber: nein, muss ja eigentlich gar nicht sein. Manchmal zumindest. Zum Beispiel dann, wenn in Wiesbaden an einem Wochenende sowohl Highschool-Football als auch Stadtfest mit amerikanischem Burgerstand zusammen kommen. Importierter way of life sozusagen!

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , | 2 Kommentare

Bourbonburger

Zugegeben, London war eine Inspiration. Allerdings hatten wir schon länger eine bestimmte Sache im Kopf, und zwar eine Art Wild-West-Burger. Vom Prinzip her sollte er sehr ursprünglich sein, aber würzig, aromatisch, scharf. Möglichst ohne Salat und Tomaten, dafür mit Zwiebeln, Käse und Gewürzgurken. Inzwischen habe ich wohl auch schon über hundert Burgerrezepte gesichtet, aber eine Variante, die auf das, was ich hier erreichen wollte, zutraf, war irgendwie nicht dabei. Also mussten wir uns selbst ein paar Gedanken machen und zu guter Letzt endeten diese Überlegungen mit der Geburt des von nun an legendären! Bourbon Burgers mit Chilirelish (ohne Copyright, leider).

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bourbonburger

Ju(i)cy Lucy

Eigentlich ist dies teils Rezept, teils Warenkunde. Denn hinter dem geheimnisvollen Begriff „Ju(i)cy Lucy“ steckt nicht nur ein ausgedachtes Rezept, sondern vielmehr fast schon ein kultureller Disput. Zunächst mal ist eine Ju(i)cy Lucy nicht mehr und nicht weniger als ein Cheeseburger. Allerdings ein besonderer Cheeseburger, denn der Käse wird nicht auf das Patty gelegt, sondern befindet sich im Inneren. Die „Erfindung“ dieses Burgers ist grob nach Minneapolis, MN in den USA zurückzuführen. Hier verschwimmt es dann aber etwas. Sowohl Matt's Bar („home of the original Jucy Lucy“) als auch der 5-8 Club („The Jucy Luicy was born“) streiten sich darum, wer die originalere Ju(i)cy Lucy hat. Dies erklärt übrigens auch das „(i)“: während bei Matt's Jucy Lucys verkauft werden, kann man im 5-8 Club Juicy Lucys mit i erhalten. So unterscheiden sich die zwei Streithähne immerhin im Namen, wohingegen beide standhaft behaupten, den Burger in den 50er Jahren erfunden zu haben. Dem Thema haben sich schon diverse Shows (vor allem „Man v. Food“ und „Food Wars“ auf dem Travel Channel in den USA) und auch der Film (zum Buch) „Hamburger America“ von George Motz angenommen. Wer die Nase vorn hat, werde ich nicht aufklären können. Was ich allerdings kann: eine Juicy Lucy nachbauen.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Ju(i)cy Lucy

Schweden – Wälder, Elche. Burger?

Manchmal erlebt man auch in der Burgerwelt noch Überraschungen! Als wir nach London flogen, hatten wir immerhin eine Ahnung, dass wir auf eine lebhafte Burgerlandschaft stoßen würden. Dass das in den USA der Fall ist, war auch klar. Aber in Schweden?! Damit verbindet man doch eher endlose Wälder, Seen, hübsche rote Häuschen und Elche. In der Küche viel Fisch, Wildfleisch, Suppen, Gebäck. Sicherlich hatten wir nicht erwartet, dass es nicht nur eine, sondern (mindestens!) zwei nationale Burgerketten geben würde und im Supermarkt eine weitaus größere Auswahl an Burger-Zubehör zu erwerben ist, als in Deutschland. Wie man sehen wird, kam erstens alles anders und zweitens als man dachte!

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Schweden – Wälder, Elche. Burger?

FishMac mal anders: Lachsburger

Ich erinnere mich noch heute daran, dass mein Vater früher (vor gefühlten 438290 Jahren) immer manchmal einen FishMac bestellt hat, wenn wir als Highlight des Tages zu McDonalds ausgeführt wurden. Warum, weiss ich nicht. Ich kann mir dort nichts ekligeres vorstellen. Dort. Generell ist ein Burger mit Fisch eigentlich gar keine so schlechte Idee. Deshalb waren wir wieder fleissig und kreativ und haben uns im Labor einen „Dreifachfisch“-Burger ausgedacht.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für FishMac mal anders: Lachsburger