Archiv des Autors: Jan

Heidi und Paul

Ich weiss ja auch nicht, wieso diese neuzeitlichen Burgerbuden immer so trendy Namen haben müssen. Also irgendwas mit lachenden Kühen und so. Heute hatten wir wieder einen solchen Laden unter unseren Fittichen und kamen zu einem einheitlichen Fazit. Aber erstmal von vorne…

Heidi und Paul Fresh Food
Unterortstraße 29
65760 Eschborn

Heidi und Paul ist in Eschborn bei Frankfurt. Und nein, fragt nicht, wir konnten uns im Endeffekt auch nicht mehr einig werden, wie wir drauf kamen. Irgendwie eine Mischung aus Qype und Google und Freundes-/Kollegenkreisempfehlung. Ist ja auch egal, es kommt ja hier aufs Ziel an und nicht auf den Weg. Das Ziel jedenfalls fiel im Kandidatenpool insofern aus der Reihe, weil auf der Homepage konsequent mit den heutzutage magischen drei Buchstaben B, I und O geworben wird. Bio alles, wahrscheinlich sogar das Personal und die Theke. Konnte man zumindest annehmen und das wollten wir dann genauer sehen.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Heidi und Paul

Kurswechsel

Nach etwa einem halben Jahr haben wir beschlossen, dass es auf diese Art und Weise nicht weitergehen kann und wird. Es kann sich nicht nur um Burger drehen. Wir werden deshalb zukünftig auch Salate und andere vitaminreiche Gerichte…. HAHAHA. Scherz.

Aber im Ernst. Als ich vor circa zwei Wochen bei McDonalds saß und einen der Stars of Americas Burger testete, fragte ich mich, was ich da überhaupt mache. Die Burger King und Mc Donalds Burger Specials schmecken andauernd und immer gleich. Entweder wie ein modifizierter Whopper bei BK oder bei der Konkurrenz wie ein Royal oder Royal TS. Immer. Es wird nur umbenannt, anders verpackt, beworben und dann hat man doch das Standardzeug auf dem Tablett. Aber da mach ich jetzt nicht mehr mit. Wir werden hier nicht mehr krampfhaft JEDEN Kettenburger in uns reinschieben, nur um „dabei“ zu sein und hier einen gezwungenen Artikel abzuliefern. Ab jetzt schreib ich dazu nur noch, wenn ich wirklich Lust habe oder etwas wirklich interessantes dabei ist.

Stattdessen wird jetzt zum einen wieder öfters selbst gebraten, zum anderen wieder verstärkt auswärts gegessen. Ausserdem gibt es zumindest jetzt im Herbst richtige USA-Burger-Touren und dazugehörige Berichte. Evtl. besuchen wir auch einmal die ein oder andere Fleischmesse und schauen uns dort um. Deeeeshalb gibt es nun auch ein neue feste Kategorie „Burgertrip„.

Was ist noch neu? Das Team wächst. In einem Gastkommentar tauchte er ja schonmal auf, jetzt ist Felix, ein ganz erfahrener Burgeressen, festes Mitglied des Teams und trägt gleich mit Burgerreiseberichten aus den USA zum Kurswechsel bei.

Also, keine Sorge. Es bleibt bei Burgern… alles andere wäre schrecklich.

Geposted in Allgemein | Tags: , | Kommentare deaktiviert für Kurswechsel

Und wir gewinnen doch!

Nein, kein Geld, keine Autos, keine Häuser. Wir gewinnen das Darwin-Spiel. Zumindest momentan.

Der Gemüseesser, generell schon kulinarisch zu bemitleiden, steht fassungslos im Supermarkt. Was will er denn kaufen? Gurken? Der Tod. Tomaten? UMGOTTESWILLENAUCHVOLLERTOD. Salat? Der direkte Weg auf die Intensivstation. Andere Rohkost? Aberherrjemineeskönntedochundselbstwennmanswäscht. Sieht also nicht gut aus. Und wenn es trotzdem in den Korb wandert, wird man von der Gesellschaft ausgestoßen. Dann diese Gerüchte. In der Südsee eröffnen inzwischen angeblich erste Inselkolonien für Rohkostesser. Denn wer will noch mit ihnen in Kontakt kommen?

Und was machen wir? Wir holen uns einen Berg Hackfleisch. Hackfleisch war mal böse, jetzt ist es wieder gut. Wir müssen es nichtmals durchgrillen, Gammelfleisch ist ausgerottet. Packen fix 4-5 Scheiben Käse drauf, Zwiebelringe, ne anständige Soße. Flapp, Brötchenhälfte drunter, flapp, Brötchenhälfte drauf, Mahlzeit. Salat und Tomate würden eh nur stören. Wir sind flexibel. Wir gewinnen. Dreifachfleisch.

Geposted in Allgemein | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Und wir gewinnen doch!

Burger mit Chilimayo und Kresse

Und direkt noch ein Test. Einen ähnlichen Burger habe ich einmal in den USA gegessen und er zählte von der Zusammenstellung her zum besten, was ich bisher an Burger hatte. Ursprünglich war er mit Brunnenkresse und eingelegten roten Zwiebeln (also so wie saure Gurken eingelegt) belegt, in Ermangelung beider musste ich aber auf normale Kresse und normale rote Zwiebeln zurückgreifen. Bei Gelegenheit hole ich aber auch noch den „Originalburger“ nach.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Burger mit Chilimayo und Kresse

Pomp


Wir waren wieder unterwegs und haben getestet. Dem Hörensagen nach und laut Internet wurden wir darauf hingewiesen, dass es die besten Burger von Mainz im
Pomp
Große Bleiche 29
55116 Mainz
geben soll. Man kann uns natürlich viel erzählen, also haben wir uns als Wiesbadener auf die „ebsch Seid“ (also die falsche Rheinseite) gemacht und die Sache mal getestet. Und ehrlich: wir waren unvoreingenommen!

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | 1 Kommentar

Bluecheese Burger mit Apfelchutney


Es muss nicht immer klassisch sein. Die Zusammenstellung hatte ich zufällig auf einem Foto aus den USA gesehen, auf dem eine Speisekarte im Hintergrund war. Da ich mir geschmacklich darunter absolut nichts vorstellen konnte, habe ich die Sache einfach mal ausprobiert und das ganze endete ziemlich lecker.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Bluecheese Burger mit Apfelchutney

Burger in der immerwachen Stadt

Selten habe ich mich so auf einen Blogartikel gefreut. Noch nie war ein Artikel hier so umfangreich. Noch nie reisten wir für einen Artikel über 6000km. Und noch nie hatten wir so gute Testobjekte. Wie schon die Charaktere in der CBS-Comedy How I Met Your Mother machten wir uns auf die Suche nach NEW YORKS bestem Burger. Richtig. New Yorks bestem Burger. In New York. Vor Ort.


Ein enormes Projekt, ausgehend davon dass der Big Apple wahrscheinlich mehrere hundert Lokalitäten hat, in denen sich Dreifachfleisch austoben könnte. Könnte. Hätten wir gerne, ging aber natürlich nicht. Deshalb mussten wir uns vorab durch Internetrecherche auf eine kleine Auswahl festlegen. Und für nur 3 Tage in New York war das, was wir uns vornahmen, schon sehr ambitioniert:

Burger Joint at Le Meridien
Shake Shack
Corner Bistro
Spotted Pig
Intercontinental Hotel (48th Street)
5 Napkin

Eine gute Mischung: Hotels, Bars und richtige “Burgerläden”. Alles in allem wohl schwer miteinander vergleichbar, da sich die Burgervarianten wohl zu sehr unterscheiden würden. Aber wir wollten einen Querschnitt. Und evtl. Ansätze für weitere Forschungsreisen finden. Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Burger in der immerwachen Stadt

New York, New York. Cheesebeef.

Gesagt, getan. Burger Nummer 1 der McDonalds-Aktion wurde getestet. NY Cheesebeef, doppelt Fleisch, doppelt Käse, Senf-Honig-Soße, Gewürzketchup und karamellisierten Zwiebeln. Ich nahm ja vorher schon an, dass das schmecken würde. Bei den Zutaten kann man ja kaum was falsch machen.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für New York, New York. Cheesebeef.

Louisiana am Mittwoch

Jap, super aktuell. Gestern noch davon berichtet, heute schon spontan getestet: die 2 neuen Special Burger von Burger King. Ich könnte diesen Post jetzt damit beginnen, dass ich völlig indiskutabel finde, bei Burger King 15 Minuten in der Schlange zu stehen, aber es soll ja um die Burger gehen und nicht meinen Zorn. Also Zorn ausblenden und ohne Vorurteile die Burger testen.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , | 2 Kommentare

Burgerform: Das bessere Patty

Man kennt das ja: Burger sollen gegrillt werden, massig Hackfleisch ist vorhanden und dann hat keiner Lust, die Burger zu formen. Und wenn sie dann geformt werden, sehen sie dürftig aus. Die einen sind doppelt so groß wie andere, manche zu dick, manche zu dünn und wieder andere sind vor dem Grillen schon ein Fall für den Architekten. Das geht auch besser. Und ja, das geht es wirklich.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Burgerform: Das bessere Patty