Schönheit

“It requires a certain kind of mind to see beauty in a hamburger bun.” Ray Kroc, Erfinder des McDonalds-Franchise-Systems

(Burger: Burgerstand at Dempseys, Lawrence, KS; Foto von mir)
Geposted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schönheit

Hans im Glück!?


Die Jagd nach dem perfekten Burger geht weiter – dieses Mal in der nördlichsten Stadt Italiens oder der südlichsten Stadt Deutschlands, nämlich München. Denn wir wollten wissen, ob München nicht nur die Hauptstadt der Biere sondern vielleicht auch die heimliche Hauptstadt der deutschen Burger ist. Doch München ist groß und die Burgermöglichkeiten auch, deshalb konzentrierten wir uns auf den folgenden Laden.

Hans im Glück
Nymphenburgerstr. 69
80355 München
http://www.hansimglueck-burgergrill.de/


Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hans im Glück!?

Little Black Book der Burger

Es ist nicht so, dass wir immer nur Burger essen. Wir lesen auch, ich zumindest. Natürlich über Burger, denn alles andere wäre ziemlich sinnlos. In Deutschland ist die Lektüre leider etwas sehr übersichtlich und man muss schon suchen, um wirklich etwas Interessantes zu finden. Ich habe es einmal probiert mit dem Little Black Book der Burger, welches man für kleines Geld beziehen kann.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: | Kommentare deaktiviert für Little Black Book der Burger

IN N'OUT

Lange ist es her seit der letzten Ausgabe von „Burgertrip“. Doch für alle die unzählige lange Nächte warten mussten, gibt es jetzt die Fortsetzung der Burgertestreise. Während für Kenner wahrscheinlich die logische Folge, zog es uns zu „In N’Out“-Buger.  Andere stellen sich hier vielleicht die Frage: „What the F…?“. Doch wir mussten es tun und opferten uns auf.  Denn nach einer wahren Vielzahl an Gesprächen mit waschechten Californiern stellten wir fest, dass Burger Essen bei IN N’OUT nach surfen und plastischen Operationen wohl das wichtigste Kulturgut des Sonnenstaates sein müsste. Da hing die Latte natürlich hoch und wir machten uns ran. Zum Glück ließ nicht nur die strahlende Sonne, sondern auch der proppe volle Parkplatz der örtlichen Filiale viel Gutes hoffen. Interessanterweise ist der Laden so gut besucht, dass eine Dame mit kleinem Mini-Computer schon auf dem Parkplatz angerannt kommt und die Bestellung aufnimmt. Dafür schon mal einen Pluspunkt in der Kategorie Service.

Animal Style Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , | 5 Kommentare

Back: 55-Burger bei McDonalds

Der 1955 Burger, den es im Winter zum ersten Mal gab, feiert nun sein Comeback bei den Golden Arches.

(Bild: McDonalds.de)

Gut so, finde ich. Denn als ich ihn während seines ersten Gastspiels gegessen habe, fand ich ihn, verglichen mit den anderen McD-Produkten, eigentlich ganz angenehm. Durch die Soße und den Bacon schmeckt er würzig, wobei man den Bacon auch abbestellen kann, ohne dass der Burger an Geschmack verliert. Warum der 55er nicht fest im Programm bleibt, versteh ich nicht wirklich. Wenn man ihn mal ausprobieren will, bekommt man ihn momentan auch mit einem Gutschein als Menü plus Chicken Nuggets für 7 Euro.

Geposted in Allgemein | Tags: , , | 1 Kommentar

Die Kuh Die Lacht


Ein erster Test in Frankfurt am Main: Das Burger-Restaurant „Die Kuh Die Lacht„. Die Lage in der Frankfurter Fußgängerzone nahe der MyZeil und der U-Bahn Hauptwache ist eigentlich sehr günstig, wenngleich Die Kuh Die Lacht etwas versteckt ist:

Die Kuh Die Lacht
Schillerstraße 28
60313 Frankfurt am Main

Location: Eigentlich durchweg positiv. Die Einrichtung ist in dunklem Holz gehalten und erscheint sehr geräumig. Das Publikum war hauptsächlich von der typischen Frankfurter Mittagspausen-Crowd bestimmt, aber trotzdem sehr angenehmen. Einziges Manko ist vielleicht, dass die Tische sehr groß sind, so dass man an manchen Tischen nicht „ungestört“ essen kann. Den meisten mag dies egal sein, es kann aber auch stören.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , | 2 Kommentare

Goop-Sauce


Hintergrund: Das Rezept ist angelehnt an eine Version aus dem Buch von George Motz. Es geht um die Reproduktion einer gelblich/grünen Burger-Soße, die man hauptsächlich an der Westküste der USA in der Region um Seattle kennt. Ich habe sie etwas variiert und sie schmeckt vor allem zu gegrilltem Burger sehr gut. Außer vielleicht ein wenig Salat benötigt man auch nicht viel mehr auf dem Brötchen.

Zutaten:
200ml Mayonaise
2 EL Senf
2 EL gehackte Gurken oder Gurkenrelish
2 EL Ketchup
1 TL Chilipulver
Pfeffer

… vermischen, ziehen lassen, 1EL der Soße auf das Fleisch, lecker.

Geposted in Allgemein | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Goop-Sauce

Gourmetfleisch?

Alles neu macht der Mai. Naja, nicht ganz, aber zumindest probierten wir mal etwas für uns Neues aus: Burger aus dem Internet. Das klingt zunächst etwas seltsam und hat auch rein gar nichts mit dem klassischen Hallo-Nr.32klein-große-47-zum-Liefern-bitte, das man vom Pizza-Lieferdienst kennt zu tun. Vielmehr gibt es ein paar Anbieter, die hochwertiges (so wird es zumindest beworben) Fleisch schockgefrostet sozusagen an die Haustür liefern. Einer dieser Anbieter ist gourmetfleisch, und weil es dort auch Burgerfleisch gibt, wollten wir es natürlich nicht verpassen, das auszuprobieren.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Gourmetfleisch?

Zu Gast beim Burgermeister in Frankfurt


Nicht, dass es Tradition werden würde. Aber auch am gestrigen Donnerstag haben wir weder Kosten noch Mühen gescheut und uns erneut auf die dramatische Suche nach DEM Burger in Deutschland begeben. Und da diese Stadt doch einige Alternativen dafür bietet, landeten wir wieder einmal in Frankfurt bei

Burgermeister
Dreieichstraße 20
60594 Frankfurt am Main

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | 2 Kommentare

Fleischkäse vom Metzger, Hackfleisch auf den Burger!

Ja. Genau. Wortwörtlich! Deutsches Bier wird nach dem Reinheitsgebot gebraut. Die Zutaten sind festgelegt, das Bier ist dadurch eine Weltmarke. Jegliches Gepansche und Experimentieren schadet dem Produkt. Warum sage ich das? Weil auch für Burger ein Reinheitsgebot existieren sollte.

McDonalds hat diese Woche den McBrezel im Angebot. Einen „Burger“ mit „Bayerischem Leberkäse“ und Kartoffelsalat. Auf Burgerbrötchen. Mit Honig-Senf-Soße, „Bergkäse“ und Röstzwiebeln. Das ist Produktvergewaltigung. Und nein, ich will nicht „erstmal probieren“ bevor ich meckere. Ich esse das nicht. Wenn ich das essen will, geh ich zum Metzger, hol mir ne Scheibe Leberkäse. Zum Bäcker, hol mir ein Brötchen. Und mache mir dann richtigen scharfen oder süßen Senf drauf. Und dann ess ich das. Ohne Kartoffelsalat. Und dann schmeckt das. Und so muss das sein.

Wenn ich aber einen Burger will, dann geh ich nicht zum Metzger, zum Bäcker, und dann benutz ich keinen süßen Senf. Dann geh ich (notgedrungen manchmal) zum Fastfood-Restaurant, und dann will ich da Rindfleisch drauf haben. Und Ketchup. Und Zwiebeln. Und dann schmeckt das. Und so muss das sein. Reiner Burger, gutes Produkt, Burgerkultur.

McBrezel findet ohne Dreifachfleisch.de statt.

Geposted in Allgemein | Tags: , , | 2 Kommentare