Schlagwort-Archive: NY

Burger in der immerwachen Stadt

Selten habe ich mich so auf einen Blogartikel gefreut. Noch nie war ein Artikel hier so umfangreich. Noch nie reisten wir für einen Artikel über 6000km. Und noch nie hatten wir so gute Testobjekte. Wie schon die Charaktere in der CBS-Comedy How I Met Your Mother machten wir uns auf die Suche nach NEW YORKS bestem Burger. Richtig. New Yorks bestem Burger. In New York. Vor Ort.


Ein enormes Projekt, ausgehend davon dass der Big Apple wahrscheinlich mehrere hundert Lokalitäten hat, in denen sich Dreifachfleisch austoben könnte. Könnte. Hätten wir gerne, ging aber natürlich nicht. Deshalb mussten wir uns vorab durch Internetrecherche auf eine kleine Auswahl festlegen. Und für nur 3 Tage in New York war das, was wir uns vornahmen, schon sehr ambitioniert:

Burger Joint at Le Meridien
Shake Shack
Corner Bistro
Spotted Pig
Intercontinental Hotel (48th Street)
5 Napkin

Eine gute Mischung: Hotels, Bars und richtige “Burgerläden”. Alles in allem wohl schwer miteinander vergleichbar, da sich die Burgervarianten wohl zu sehr unterscheiden würden. Aber wir wollten einen Querschnitt. Und evtl. Ansätze für weitere Forschungsreisen finden. Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Burger in der immerwachen Stadt

New York, New York. Cheesebeef.

Gesagt, getan. Burger Nummer 1 der McDonalds-Aktion wurde getestet. NY Cheesebeef, doppelt Fleisch, doppelt Käse, Senf-Honig-Soße, Gewürzketchup und karamellisierten Zwiebeln. Ich nahm ja vorher schon an, dass das schmecken würde. Bei den Zutaten kann man ja kaum was falsch machen.

Weiterlesen…

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für New York, New York. Cheesebeef.

Burger im Sommerloch

ERWISCHT. Wir haben lange nichts getetest außer McDonalds-Aktionsburgern. Und nichtmal die haben wir alle getestet. Allerdings nicht aus Nachlässigkeit, sondern vielmehr aus Ablehnung der Produkte bzw. des Fehlens von BEEF auf dem Burger. Schwieriges Thema.

McDonalds hat jetzt jedenfalls was gegen die Juli-Trägheit getan und US-Wochen ausgerufen. Stars of America heißt die Sache und klingt zumindest von der Idee her schonmal besser als dieser Burger-Erstell-Wettbewerb-Quatsch. Allerdings sind US-Wochen bei McDonalds in etwa so wie wenn Suleymans Döner an der Ecke „Türkeitage“ ausruft. Allerdings verkauft McDonalds das in der TV-Werbungen in etwa so ironisch, wie es wirklich ist, von daher lass ich es einmal durchgehen und werde mir die Sache mal anschauen. Also die Burger. Frage mich, wie so ein richtiger Stars-of-America US-Wochen-Burger wohl schmeckt. Wie denn wohl Burger in Amerika schmecken? Wie gut es wäre, wenn man das probieren könnte? Wenn man mal ein paar Tage an die Ostküste fliegen würde?

Ja, ich will das jetzt nicht auskosten (hehe, auskosten, Wortspiel). ABER das 3fachfleisch-Alpha-Force-Team fliegt im Oktober tatsächlich in die US of A und wird einige der besten Ostküstenbratereien unter die Lupe nehmen. So geht das nämlich. Wenn das Sommerloch nicht endet, fliegt man einfach raus aus ihm. Ha. Wir nehmen auch gerne noch Vorschläge an, vornehmlich für die Regionen NY und Boston. Shake Shack. Five Guys. Corner Bistro in NY. Und viele mehr. Und dann essen wir das. Und ihr nicht. Mahlzeit.

PS: Und um das Sommerloch zu überbrücken, haben wir auch momentan einen Agenten in geheimer Mission in Barack’s Schuldenland eingeschleust, um die lokale Burgerszene zu infiltrieren… Mehr dazu in Kürze.

Geposted in Allgemein | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Burger im Sommerloch